Sonntag, 2. Dezember 2012

SCENESTERS' ADVENTSKALENDER Türchen 2

Hinter der zweiten Tür des Scenesters' Adventskalender verbirgt sich ein Video mit dem Wien-/Berliner Quartett LUISE POP.


Als Vera, Lisa, Martin und Erin von LUISE POP einen Konzertstopp in Graz einlegten, trafen wir sie zu einem Interview. Dabei spielten wir ihnen auch einige Lieder vor; quasi ein Popquiz.

Die vierköpfige Band Luise Pop machte erstmals 2009 mit ihrem Song "Feminist Terrorists" von sich Reden. Inzwischen ist bereits ihr zweiter Longplayer  "Time Is A Habit" draußen. Das gute Stück wurde Anfang 2012 auf dem charmanten Wiener Label Siluh Records veröffentlicht. 
Die Songs der Platte behandeln verschiedene Facetten der Vergänglichkeit. Und auch das postmoderne Verweisspiel beherrschen Luise Pop darauf gekonnt. Musikalisch treffen auf "Time Is A Habit" dreckige Surfgitarren-Sounds auf wavige Keyboardklänge gepaart mit trockenen Schlagzeug-Beats und dem    sich darin perfekt einfügenden Bassspiel des neuesten Bandzuwachs Erin

Beim Scenesters' Interview erzählten Luise Pop von peinlichen Bühnenerlebnissen, Lieblingsbands und auch von ihren Bandanfängen. Im zweiten Teil  errät Luise Pop für uns Pop. Wir spielten den Vieren Songs von MusikernInnen vor, deren Wege sich bereits auf die ein oder andere Weise mit der Bandbiographie Luise Pops kreuzten.








(c) lizdisaster, eva knievel, veca

Keine Kommentare:

Kommentar posten