Montag, 31. Dezember 2012

Scenesters' bei den Amadeus Austrian Music Awards 2012

Für alle, die zu Silvester einmal etwas anderes als Miss Sophie beim Dinieren sehen wollen, haben wir uns für heute etwas ganz Besonderes, nicht minder Amüsantes aufgehoben, sozusagen unser Highlight des Jahres: die Amadeus Austrian Music Awards 2012.

Diese wurden am 1. Mai im Wiener Volkstheater verliehen. Seit einigen Jahren wird dabei ausschließlich auf österreichische Nominierte gesetzt. Logisch, dass wir uns das nicht entgehen lassen konnten!

Auf der Aftershowparty im Volksgarten stellte sich das gutgelaunte Musiker- und Businessvolk unseren Fragen. Die Antworten können sich hören und sehen lassen. Nämlich jetzt und hier. Viel Spaß!
 
 

 Wie wird's beim Amadeus 2013 aussehen? Und 2017? Und wie wird sich in dieser Zeit die österreichische Musikwirtschaft entwickeln.
 
 

 
 
Welche Kategorien fehlen denn eigentlich beim Amadeus? Und wer würde sie gewinnen?
 
 
 

 
 
 
Wem hätten die heurigen Amadeus-Gewinner auch einen Award gegönnt? Und wie werden sich die leer ausgegangenen Nominierten bei den Siegern ihrer Kategorien rächen?
  
 

 
 
Manuel Rubey gab uns einen Einblick in seine Arbeit als Moderator der Awardshow.
 
 

 
 


M185, die Gewinner des FM4 Awards, sprechen am Pool der Aftershowparty zum Beispiel über unseren großen Einfluss auf ihre Karriere...
 
 


 
 
(c) hohesZeh, lizdisaster


Keine Kommentare:

Kommentar posten